Zoomfaktor

Verhältnis der längsten und der kürzesten Brennweite eines Zoomobjektivs



Objektive mit einem sehr kleinen Brennweitenspielraum werden bei Geräten eingesetzt, die nur einen geringen Spielraum zur Vergrößerung benötigen. Eingesetzt werden diese in Videoprojektoren und Objektive in Mobiltelefonen.

Das Verhältnis der längsten und der kürzesten Brennweite eines Zoomobjektivs gibt den maximalen Vergrößerungsfaktor des abzubildenden Objekts an.

Brennweitenbereiche von 20-200mm (entspr. KB) entsprechen einen 2,86-fachen Zoomfaktor. Eine Brennweite von 24-70mm (entspr. KB) entspricht einem 2,92-fachen Zoomfaktor.

 

Ihr Fotowissen im Fotolexikon:

Ihre Fragen zur Fotografie interessieren uns und tragen Sie zu neuem Fotowissen in unserem großen Lexikon zur Digitalfotografie bei. Fragen Sie uns oder teilen Sie uns einen Begriff aus der Digitalfotografie mit. Die Antwort auf Ihre Frage könnte schon bald in unserem Lexikon zur Digitalfotografie stehen. Nutzen Sie für Ihre Fragen das Kontaktformular.