Tv (Blendenautomatik)

Feste Verschlusszeit - automatische Berechnung der Blendenzahl



Bei der Blendenautomatik oder auch Zeitvorwahl, wird die Verschlusszeit vom Fotografen definiert und aus der Belichtungsmessung wird eine geeignete Blendenzahl durch die Kameraautomatik ermittelt. Digitale Spiegelreflexkameras die über die Funktion verfügen, werde daher auch als Blendenautomaten bezeichnet.
Bei den digitalen Spiegelreflexkameras von Canon wird der Modus mit „TV (engl. time value) und bei Herstellern wie Nikon mit „S (engl. shutter priority) gekennzeichnet.

Sportveranstaltungen erfordern oftmals den Modus der Blendenautomatik, um bei wenig Licht die Bewegungsunschärfen gering zu halten. Der Sportfotograf möchte die Aktionen „einfrieren“ und benötigt kurze Verschlusszeiten. Durch die kurze Verschlusszeit berechnen sich kleine Blendenwerte, folglich eine große Blendenöffnung, um viel Licht in kurzer Zeit einzufangen. Der Zusammenhang zwischen der Blendenzahl und Verschlusszeit ist ebenfalls von der Lichtempfindlichkeit und Größe des Sensors (CCD-/CMOS-Chip) abhängig.

 

Ihr Fotowissen im Fotolexikon:

Ihre Fragen zur Fotografie interessieren uns und tragen Sie zu neuem Fotowissen in unserem großen Lexikon zur Digitalfotografie bei. Fragen Sie uns oder teilen Sie uns einen Begriff aus der Digitalfotografie mit. Die Antwort auf Ihre Frage könnte schon bald in unserem Lexikon zur Digitalfotografie stehen. Nutzen Sie für Ihre Fragen das Kontaktformular.