Makrofotografie

Nahlinse qualitativ vergleichbar mit Makro Objektiv



Die Makrofotografie zeigt die Dinge so detailliert, wie es mit dem freien Auge nicht so zu erkennen ist. Der Blick auf das Detail zieht viele in den Bann, da durch diese Art zu fotografieren, immer etwas Neues entdeckt wird. Zubehör im Bereich der Makrofotografie gibt es in jeder Preisklasse und Qualität. Ein gutes Objektiv mit einer Nahlinse kombiniert, bietet schon eine sehr gute Grundlage für die Makrofotografie.

Sehr nützlich und relativ preiswert bei der Makrofotografie ist die sogenannte Nahlinse. Die Nahlinse wird in das Filter Gewinde des Objektiv eingeschraubt. Die Qualität der Bilder mit einer auf dem Objektiv aufgesetzten Nahlinse, ist mit einem Makro Objektiv vergleichbar. Deswegen ist es unablässlich, dass die Nahlinse kompatibel mit dem verwendeten Objektiv ist. Nahlinsen verursachen keinen Lichtverlust und funktionieren auch gut mit einem Autofokus.

Das Arbeiten mit einer Nahlinse für die Makrofotografie funktioniert sehr einfach. Es können eine oder mehrere Nahlinsen in das Gewinde für Filter eingeschraubt werden. Werden zusätzlich zu einer Nahlinse auch Filter verwendet, dann ist es ratsam, zuerst die Linse in das Filter Gewinde einzuschrauben und danach den Filter aufzusetzen. Sollte dies bei starken Nahlinsen, aufgrund der konvexen Krümmung nicht funktionieren, dann wird zuerst der Filter eingeschraubt. Werden mehrere Nahlinsen auf das Objektiv geschraubt, dann sollte die stärkere Linse zuerst eingesetzt werden. Zu beachten ist allerdings, dass bei Verwendung mehrere Linsen für die Makrofotografie, die Bildqualität leiden kann.

 

Ihr Fotowissen im Fotolexikon:

Ihre Fragen zur Fotografie interessieren uns und tragen Sie zu neuem Fotowissen in unserem großen Lexikon zur Digitalfotografie bei. Fragen Sie uns oder teilen Sie uns einen Begriff aus der Digitalfotografie mit. Die Antwort auf Ihre Frage könnte schon bald in unserem Lexikon zur Digitalfotografie stehen. Nutzen Sie für Ihre Fragen das Kontaktformular.