Digitalzoom

Der digitale Zoom, ein Ausschnitt aus dem Original



Digitalkameras sind für das Festhalten von Erinnerungen durch Schnappschüsse perfekt geeignet. Damit die Fotos auch möglichst die Informationen beinhaltet, die gewünscht sind, kann der Nutzer mit den Geräten zoomen. Während der optische Zoom mit dem Objektiv leicht zu verstehen ist, ist der digitale Zoom etwas komplizierter. Um eine Bildvergrößerung zu erzielen, wird an dem Motiv der äußere Teil Abgeschnitten, und der innere Ausschnitt auf die ursprüngliche Größe gestreckt. Da die Bildpunkte allerdings fest sind, und die Auflösung auf den Ausschnitt optimiert waren, müssen die neuen Bildpunkte berechnet werden. Dieses Aufrechnen nennt man Interpolation. Hierbei entstehen jedoch keine neuen Bildinformationen, so dass die Bildqualität beim digitalen Zoom schlechter wird.

 

Ihr Fotowissen im Fotolexikon:

Ihre Fragen zur Fotografie interessieren uns und tragen Sie zu neuem Fotowissen in unserem großen Lexikon zur Digitalfotografie bei. Fragen Sie uns oder teilen Sie uns einen Begriff aus der Digitalfotografie mit. Die Antwort auf Ihre Frage könnte schon bald in unserem Lexikon zur Digitalfotografie stehen. Nutzen Sie für Ihre Fragen das Kontaktformular.