Chromatische Aberration

Abbildungsfehler durch optische Linsen



Der Begriff chromatische Aberration beschreibt einen Abbildungsfehler, der bei der Fotografie mit optischen Linsen auftreten kann.

Eine Fotografie entsteht durch das Durchfallen von Lichtstrahlen durch das Objektiv des Fotoapparates. Sobald Licht durch eine Linse fällt, werden die Lichtstrahlen aufgrund ihrer unterschiedlichen Geschwindigkeit unterschiedlich stark von der Linse gebrochen und es kommt zur chromatischen Aberration. Die chromatische Aberration erkennt man auf dem Foto als eine Unschärfe und einen farblich vom fotografierten Objekt abweichenden Farbsaum.
Um der chromatischen Aberration entgegen zu wirken, empfiehlt sich die Benutzung eines Apochromat.
Hierbei handelt es sich um eine korrigierte Linse, die die chromatischen Aberrration aufhebt.

 

Ihr Fotowissen im Fotolexikon:

Ihre Fragen zur Fotografie interessieren uns und tragen Sie zu neuem Fotowissen in unserem großen Lexikon zur Digitalfotografie bei. Fragen Sie uns oder teilen Sie uns einen Begriff aus der Digitalfotografie mit. Die Antwort auf Ihre Frage könnte schon bald in unserem Lexikon zur Digitalfotografie stehen. Nutzen Sie für Ihre Fragen das Kontaktformular.